Rezept: Ruck-Zuck Maultaschen Auflauf

Dieser Maultaschen Auflauf ist verboten einfach und verboten gut.

Vorbereitet in nur 10 Minuten & dann für 10 Minuten in
den Ofen – fertig.
Richtige Feierabendküche also. Das Beste daran ist meiner Meinung nach, dass
ihr einfach so gut wie ALLE Reste aus eurem Kühlschrank mit reinschmeißen
könnt. Gemüse, Käse, Wurst – ganz egal.
Ich hab mich für eine recht schlichte Variante entschieden –
Tomaten und Kokosmilch. Diese Kombination mag auf den ersten Blick vielleicht
etwas komisch in Verbindung mit Maultaschen klingen, ist aber wahnsinnig lecker
gewesen! Auch von Arbeitskollegen wurde es als seeeehr gut bewerter. 😉

 

 

Hier also mein Rezept zum

RUCK-ZUCK MAULTASCHEN AUFLAUF

Zutaten für 2-3 Portionen
  • 2 Packungen Maultaschen eurer Wahl (egal ob Fleisch oder
    vegetarisch)
  • ca. 300 gramm Tomaten
  • 150 ml Kokosmilch
  • 100 ml Sahne/Cremefine zum kochen, 7% Fett
  • 100 gramm Kräuterfrischkäse
  • Geriebener Käse nach Bedarf
  • Salz, Pfeffer, Kräuter (ich habe italienische genommen)
Zubereitungszeit: 10 Minuten Vorbreitung/10 Minuten im Ofen
Kalorien: ca. 700-800 pro Portion jenachdem welche Maultaschen benutzt werden
Preis pro Portion: ca. 3€ pro Portion

Zubereitung:

  1. Bevor wir anfangen: Ofen vorheizen ca. 200° Ober/Unterhitze
  2. Maultaschen in Streifen schneiden und die Tomaten halbieren bzw. vierteln
  3. Alles in eine Auflaufform geben
  4. Kokosmilch und Sahne darüber verteilen
  5. Mit Salz, Pfeffer, Kräuter würzen
  6. Frischkäse dazu geben und nun so gut wie möglich alles verteilen und durchmengen
  7. Zum Schluss etwas geriebenen Käse darüber
  8. Ab in den Ofen für ca. 10 Minuten
  9. Fertig!

 Tipp: Natürlich könnt ihr die Kokosmilch einfach durch Sahne/Cremefine ersetzen.

 

 

6 Comments

  • Anonym

    6. Februar 2018 at 23:20

    Tipp: alle Flüssigkeiten und Gewürze in einen Behälter, mischen und dann erst drüber kippen. Ist doch viel besser als alles einzeln in die Auflaufform zu geben und beim vermischen zahlreiche Maultaschen und Tomaten durch die Gegend zu werfen 😛

    Antworten
  • Susanne Frank

    2. Februar 2019 at 14:30

    Hab dein Rezept heute probiert, schmeckt superlecker. Nur die Garzeit hat bei der Temperatur nicht hingehauen,war noch fast kalt.Hab den Auflauf dann noch ca.zwanzig Minuten bei 230Grad in den Ofen gestellt. Dann war’s okay 😊👍

    Antworten

Schreibe einen Kommentar