Rezept: der beste warme Karottensalat

Diese Woche hatte ich eine ganze Menge Karotten übrig… was mach ich damit nun?
Ganz spontan kam mir die Idee einen Karottensalat daraus zu machen & meinen (ebenfalls übrig gebliebenen) Hirtenkäse drüber zu geben. Zufällig entdeckte ich dann auch noch Sonnenblumenkerne im Gewürzschrank. Was daraus am Ende geworden ist, war grandios!
Ich habs auf Instagram schonmal gesagt: die beste Resteverwertung EVER!

Warmer Karottensalat mit Thymian, Hirtenkäse und gerösteten Sonnenblumenkernen

Ihr braucht:
– Karotten (so viele wie ihr eben habt, bei mir waren es ca. 750 gramm)
– Hirtenkäse oder Fetakäse (100 Gramm oder nach belieben)
– Eine Hand voll Sonnenblumenkerne
– 1 El Kokosöl zum anschwitzen (ihr könnt auch Olivenöl benutzen)
– 1 EL Honig
– 1 EL Olivenöl
– 1 EL Essig (weißen)
– Thymian (frisch, getrocknet oder gefroren)
– Salz, Pfeffer

& so geht’s:
1. Karotten schälen und raspeln bzw. so wie ich es gemacht habe durch den Spiralschäler drehen
2. Kokosöl (oder Olivenöl) in einer Pfanne heiß werden lassen, Karotten dazu geben, ein bisschen Honig darüber geben und bei geringer Hitze kurz durchschwenken, ohne dass die Karotten dabei anbraten
3. Hirtenkäse solange schon mal in eine Schüssel „bröseln, 1 EL Essig dazugeben
4. In einer weiteren Pfanne die Sonnenblumenkerne kurz anrösten
5. Die Karotten in die Schüssel über den Hirtenkäse geben, 1 EL Olivenöl darüber geben, Thymian nach belieben darüber geben & mit Salt und Pfeffer würzen. Alles sehr gut vermischen.
6. Am Schluss noch die gerösteten Sonnenblumenkerne als Topping darüber geben.

FERTIG!!!

Ich glaube, einfacher geht’s kaum. Aber das Beste ist: es schmeckt sau lecker. Ich hab’s fast nicht glauben können wie gut das schmeckt.. und das meine ich jetzt ganz ehrlich! 😀
Meine Arbeitskollegen, die den Salat am nächsten Tag kalt probieren durften waren auch sehr begeistert vom Geschmack.
Er war im Übrigen auch kalt noch sehr fein!

Das Rezept habe ich UNGEFÄHR so aufgeschrieben, wie ich es gemacht habe.
Ihr könnt das einfach eurem Geschmack und nach eurem Gefühl anpassen. Natürlich kann man mehr Honig, Käse oder Öl verwenden. Beim erhitzen der Karotten solltet ihr auch einfach nach Gefühl gehen.. ich schätze so 3-5 Minuten habe ich sie durch die Pfanne geschwenkt.

Das ist definitiv mein neuer Lieblingskarottensalat, den wird’s absofort öfter geben!

Findet ihr nicht auch, dass die einfachsten Dinge oft die Besten sind? Was ist euer „einfaches“ Lieblingsessen?

 

12 Comments

Schreibe einen Kommentar